Gotthard-Kühl-Schule, Lübeck

  • Grund- und Gemeinschaftsschule
  • ca. 649 Schülerinnen und Schüler, 49 Lehrkräfte
  • Offene Ganztagsschule
  • Schulleiter: Herr Isecke-Vogelsang

Alle Schulen, die zur „MINT-Schule Schleswig-Holstein“ ernannt werden, überzeugen durch eine Vielzahl überdurchschnittlicher MINT-Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Unterrichts.

Einige Besonderheiten sind hier genannt:

Die Schulleitung der Gotthard-Kühl-Schule "investiert" in vorbildlicher Weise in die Weiterbildung der Lehrkräfte und gibt ihnen auf der anderen Seite genügend Freiraum, um eigenständig ihre Inter­essen und neuen Impulse einbringen zu können. Ihr großes Engagement ver­deutlicht sich auch in den SINUS-Aktivitäten, die der Schule weitere Entwicklungsräume öffnen. Schon heute bekennt sich die Gotthard-Kühl-Schule eindeutig zu MINT-Schwerpunkten und stellt dies im Schul-Flyer und der Homepage deutlich heraus.

  • Als ein Element der MINT-Ausrichtung habt die Gotthard-Kühl-Schule als Alleinstellungsmerkmal mit dem Aufbau eines Lernbandes begonnen. Derzeit bietet die chule dieses handlungsorientierte Konzept erst für die jüngeren Jahrgänge anbieten können, da die Lehrkräfte den Prozess noch weiter evaluieren und verbessern werden. Nach und nach wächst das Angebot bis in die oberen Klassen auf. Auch hier erfolgt die konsequente Anwendung von vier Anforderungsniveaus im Unterricht.

  • In der Entwicklung der Informationstechnischen Grundbildung sogar ab der 5. Klasse hat die Schule bereits gute Grundlagen geschaffen. Der zyklische Aufbau mit den konzeptionell implementierten breiten Lernerfahrungen bietet den Schülerinnen und Schülern gute Voraussetzungen für die Anwendung in der späteren Berufswelt.

  • Durch die Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft ist die Gotthard-Kühl-Schule regional nachhaltig und zielführend vernetzt. Dies ist sehr wichtig, weil die Kooperationen mit externen Partnern viel dazu beitragen, dass der MINT-Unterricht kontinuierlich mit frischen Impulsen aus der schulnachgelagerten Praxis versorgt wird.

  • Als herausragend ist auch das Berufsorientierungskonzept zu werten. Dies ist nicht nur integrativ und ganzheitlich angelegt, sondern führt auch konsequent auf das Ziel hin, alle Schülerinnen und Schüler in Richtung eines geeigneten Anschlusses zu orientieren. Das individualisierte Vorgehen zeugt von hohem Engagement für die anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Die Bewerbung für das Berufs­wahlsiegel unterstreicht diesen Schwerpunkt der Arbeit.
    Die konsequente Einbindung der Berufsorientierung ab der 4. Klasse und die umfangreich vernetzten Angebote von Schule, Betrieben, Handwerkskammer, IHK, türkischer Gemein­de, WAK, BIZ, Agentur für Arbeit usw. ist vorbildlich. Das BO-Konzept ist gut aufgestellt, hat eine hohe konzeptionelle Reife und ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.

Kontakt: 
Gotthard-Kühl-Schule
Telefon:    0451 1228214
E-Mail:      gotthard-kühl-schule.luebeck@schule.landsh.de
Internet:   www.gks-luebeck.lernnetz.de